02173 / 60639 info@btsc1897.de

 

Der Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) hat zum Jahresende noch eine vom DJB empfohlene Judosafari durchgeführt.  Bei dieser Judosafari, die sich in drei Teile aufteilt, wird nicht nur der Judokampf sondern auch Kreativität und einen Leichtathletischen Wettbewerb unterschieden.

Die Baumberger Disziplinen waren dieses Mal die folgenden:
Randoriturnier – hier wird nicht nur der reine Erfolg, also ein Wurf oder Haltegriff bewertet sondern auch Einsatz, Technik und Durchführung des Judos. So kommt man ein viel besseres Bild der Judokas.

Kreativität – dieses Mal ging es um das Thema Winter und Judo.
Leichtathletischen Wettbewerb – ein Hindernislauf, Ball werfen und Standweitsprung waren hier die Disziplinen.

Aufgrund der Punktzahl, die man für jede Disziplin erhält, ergibt sich dann eine Gesamtsumme. Woraufhin dann die verschiedenen Abzeichen vergeben werden: Gelbes Känguruh, Roter Fuchs , Grüne Schlange, Blauer Adler, Brauner Bär und Schwarzer Panther.

Das Abzeichen Schwarzer Panther erreichten Anton Böhme (232 Punkte), Paul Böhme (243) und Mats Vanhauer (243). Das Abzeichen Brauner Bär hat Jil Kaebel (201) erreicht. Das Abzeichen Blauer Adler erhielten Max Freimann (173), Johann Brumund (177), Nick Kandeler (167) und Anika Potthoff (154). Desweitern bekamen Julia Kastner (123) das Abzeichen Grüne Schlange, Sophie Janzen (95) das Abzeichen Roter Fuchs und Katrin Freimann (77) und Bastian Scharenberg (44) jeweils das Abzeichen Gelbes Kängeruh.