02173 / 60639 info@btsc1897.de

Am Sonntag, den 22. Januar 2023 fand nach drei Jahren Abstinenz in der Gaststätte „Zum Schwan“, der traditionelle Neujahrsempfang des Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e. V. (BTSC) für geladene Gäste aus Politik und Sport statt. Der Vorsitzende Helmut Wilk begrüßte alle Gäste und dankte Übungsleitern, Abteilungsleitern und Helfern für die geleistete Arbeit. Besonderer Dank ging an die Stadt und an DLRG für die Unterstützung beim Schwimmen der Behinderten Sportabteilung. Des weiteren erinnerte er an die Planung der Sportanlage Waldbeerenberg vor 10 Jahren und die Unterzeichnung des Nutzungsvertrags der neuen Büroräume des BTSC in der Sportanlage am Waldbeerenberg mit der Stadt vor 5 Jahren. Der Wegfall der Sportstunden in der Liselott-Diem-Sporthalle konnten mit der Stadt in andere Hallen verlegt werden und wird mit der Fertigstellung der neuen Sporthallen in Monheim noch besser. Mit dem Neubau von vielen neuen Sporthallen in der Stadt wird die Sportsituation in den Vereinen verbessert sagt der stellvertretende Bürgermeister Lucas Risse. Auch mit Fertigstellung des Sportcentrums Am Kielsgraben und den Umzug der Fußballer kann die Sportsituation in Baumberg verbessern. Der Sport in Monheim kann sich glücklich schätzen, da die Stadt keine Gebühren für Sportstättennutzung erhebt, sagt der Vorsitzende des Kreissportbunds Mettmann Karl-Heinz Bruser Die Vertreter der Parteien (Eduard Mayer, Manfred Poell) sehen die Sport-Situation in Monheim auch sehr positiv. Simone Feldmann von der Stadtverwaltung Bereich Kinder, Jugend und Familie hebt die gute Kinder- und Jugendarbeit beim BTSC hervor. Beim anschließenden Buffet gab es wieder viel Gelegenheit zum Austausch untereinander.